Was ist das Gute an einer Reparatur?

Wir haben Bastler aus unserer Community gefragt, warum sie das Reparieren lieben. Daraus entstand ein kleiner Film, der ihre Beweggründe und ihre Geschichten erzählt. Helga beispielsweise repariert deshalb Gegenstände, weil sie dadurch kreativ werden und ihren Kindern eine Freude machen kann. Laura und Ciarán finden, dass Reparieren etwas mit Entdeckung und Selbstfindung zu tun hat. Und dann gibt es noch Menschen wie Ugo, denen es hauptsächlich um das Überleben dieser Erde geht. Egal, welche Motivation unsere Nutzer haben – wir lieben Menschen, die Dinge gerne reparieren. Wenn man etwas repariert, insbesondere solche Dinge, die wir brauchen oder die uns am Herzen liegen, dann verspüren wir ein Erfolgserlebnis. Und wir sind mit dem Gegenstand, den wir repariert haben, ganz anders und ganz neu verbunden.

Wahre Bastler. Wahre Geschichten.

Immer wieder sprechen uns begeisterte Sugru-Nutzer aus der ganzen Welt an – und teilen ihre Erfahrungen mit uns. Unsere stetig wachsende Community verbindet nicht nur, sondern inspiriert uns und andere auch täglich aufs Neue mit ihrer Originalität und ihrem Ideenreichtum. Von daher war es an der Zeit, unsere User und die erstaunliche Kreativität und Energie, mit der sie alle möglichen Dinge reparieren und verbessern, zu würdigen.

DIE KUNST DES REPARIERENS

Helgas Geschichte

Sie ist bekannt als geniale Designerin und eingefleischte Do-it-yourself-Expertin – und betrachtet das Leben als ein gigantisches kreatives Projekt. Seit Helga Teil unserer Community ist, begeistert sie uns mit ihrem Humor und ihrem Ideenreichtum, den sie für ihre tollen und ungewöhnlichen Designs einsetzt. Sie ist eine dieser unvergesslichen Menschen, die die einzigartige Gabe besitzen, Kinder und Erwachsene gleichermaßen zu inspirieren. Da sie ursprünglich aus der Sowjetunion stammt, einem Land, in dem es seinerzeit nichts im Überfluss gab, hat sie von früh auf gelernt, mit wenig auszukommen und Dinge selbst zu reparieren. Diese Mentalität, gepaart mit der ihr angeborenen Geschicklichkeit, sorgt dafür, dass sie jedes Problem auf kreative Weise löst. Sie werden nicht glauben, was sie mit ihren Haushaltsgegenständen so alles anstellt.

Popular craft Instagrammer Helga laughing
Bike Riders Laura and Ciaran in a Bike Workshop

REPARIEREN ALS ENTDECKUNGSREISE

Laura und Ciaráns Geschichte

Die meisten Menschen, die eine Weltreise planen, nutzen dafür Flugzeuge, Züge, Schiffe oder zumindest einen Bus. Ciarán und Laura aber ticken anders. Nachdem sie zwei Jahre in Japan verbracht und Englisch unterrichtet hatten, beschlossen sie, nach Irland zurückzukehren. Allerdings nicht auf direktem Wege – nein, quer über die Wüstenpfade der Mongolei. Und mit dem Fahrrad! Diese abenteuerliche Reise führte unsere furchtlosen und abenteuerlustigen Radfahrer durch einige der schönsten Landschaften der Welt. Monatelange Recherchen und eine sehr gründliche Planung stellten sicher, dass sie bestens auf alles vorbereitet waren – die Reparatur platter Reifen natürlich inklusive. Sechs Monate und mehr als 16.000 Kilometer später erreichte das Paar schließlich seine irische Heimat – und berichtete uns von seiner Reise.

REPARIEREN FÜR DEN UMWELTSCHUTZ

Ugos Geschichte

Ugo hat eine Mission. Als einer der Gründer des „Restart Projects“ sehen er und seine Geschäftspartnerin Janet im Reparieren die einmalige Chance, unsere Beziehung zur Technologie zu verändern und dazu beizutragen, die Menge an Elektroschrott zu reduzieren. In unserer Wegwerfgesellschaft, die scheinbar wild entschlossen ist, den Planeten, auf dem wir alle leben, zu zerstören, erscheinen Ugos und Janets Philosophie der einzige Ausweg. Das „Restart Project“ ist ein Sozialunternehmen mit Sitz in London. Die Firma bringt interessierten Menschen im Rahmen von Gemeindeveranstaltungen bei, elektronische Geräte selbst zu reparieren. Frei nach dem Motto: Das einzige ethische und umweltfreundliche Gerät ist dasjenige, das sie bereits besitzt. Ugo und Janet leistet mit ihrer visionären Arbeit nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Umdenken in der Gesellschaft, sondern Sie bringen ihren Mitbürgern auch ganz praktisch bei, wie man Dinge selbst repariert.

Restart repair organisation founder Hugo sits in a cafe

Erfahren Sie mehr über unsere Reparaturbewegung

Statt unentwegt neue Produkte zu kaufen, sind wir davon überzeugt, dass es viel besser ist, Bestehendes zu reparieren, zu verbessern und umzugestalten. Mehr als 1 Million Sugru Anhänger weltweit sind der gleichen Auffassung. Sie nutzen ihre Phantasie und ihren Einfallsreichtum, um Altes zu neuem Leben zu erwecken und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Müll zu leisten.

View this page in English on sugru.com?

Diese Seite auf englisch bei sugru.com ansehen?